Schritt 4:

Den Ruderdruck mit dem Traveller einstellendjust helm balance with traveller position

Der Traveller reguliert den Winkel des Großsegels zur Mittschiffslinie und zum Wind (siehe unten). Deshalb hat dieser auch eine große Auswirkung auf das Ruder. Der Steuermann muss den Großsegeltrimmer permanent wissen lassen, wie sich das Großsegel anfühlt, damit der Trimmer den Traveller entsprechend anpassen kann. Nochmals zur Erinnerung: Das Ziel sind 3 bis 5 Grad Luvgierigkeit.

© North Sails
Bei der Einstellung des Travellers sollte dieser nie so weit gezogen werden, dass er übersteht und der Baum sich nach Luv von der Mittschiffslinie ausrichtet. Es ist verlockend, dies auszuprobieren, wenn man bei wenig Wind mehr Höhe laufen möchte, jedoch erzeugt es normalerweise im Großsegel einen Strömungsabriss. Fieren Sie den Traveller jedoch auch nicht so weit nach Lee, dass die Genua dem gesamten Großsegel den Wind nimmt. Das könnte mal für eine kurze Zeit notwendig sein, um den Ruderdruck zu reduzieren, jedoch bedeutet es, dass Sie Druck aus dem Segel nehmen müssen.

Der Trimmer muss den Traveller kontinuierlich feineinstellen, um das Schiff in Schwung und das Ruder in der Spur zu halten. Vergessen Sie nicht, die Bootsgeschwindigkeit im Auge zu behalten, um die schnellsten Einstellungen herauszufinden.

Die Verbindung zwischen der Großschot und dem Traveller ist manchmal etwas schwer zu verstehen. Denken Sie über den folgenden Vergleich nach: Wenn Sie den Holepunkt der Genua nach achtern versetzen, twisten Sie die Genua. Das passiert, wenn die Großschot gefiert wird; das Großsegel wird getwistet. Wird der Genuaholepunkt nach innen versetzt, wird der Winkel der Genua zur Mittschiffslinie verkleinert. Das gleiche passiert, wenn der Traveller dicht geholt wird; der Winkel des Großsegels zur Mittschiffslinie wird verkleinert.

Anmerkung:

Bei vielen Schiffen verändert die Anpassung des Travellers automatisch die Spannung der Großschot - und nicht immer zum Guten! Im Idealfall sollten Sie den Traveller so anbringen, dass Sie ihn einstellen können, ohne dass es Auswirkung auf die Großschot-Spannung hat.

Next:

» Feineinstellng des Großsegels mit den o.g. Möglichkeiten